Termine

Demnächst bei der BRG

  • 02.10.2019
    Redaktionsschluss Ruderer 3
  • 03.10.2019
    Herbstfahrt rund um Bremen
  • 08.10.2019
    Vorstandssitzung
  • 12.10.2019
    Herbstabschlussfahrt
  • 14.10.2019
    Anschlussfahrt: Lahnstein – Bonn
  • 27.10.2019
    Herbstwanderung
  • 30.10.2019
    Ältestenrat
  • 02.11.2019
    Galaabend - 100 Jahre BRG
  • 12.11.2019
    Vorstandssitzung
  • 22.11.2019
    Jubelversammlung

Rudertermine

  • Montag 17.30 Uhr
    ab 30.9. 17 Uhr, ab 14.10. 16:30 Uhr
  • Dienstag 17:30 Uhr
    ab 30.9. 17 Uhr, ab 14.10. 16:30 Uhr
  • Mittwoch 17:30 Uhr
    letzter Termin 25.9.
  • Donnerstag 17:30 Uhr
    ab 7.10. 17 Uhr, ab 14.10. 16:30 Uhr
  • Freitag 17:30 Uhr
    ab 30.9. 17 Uhr, ab 14.10. 16:00 Uhr
  • Sonntag 09:30 Uhr
    Rudern mit Joachim Bostel und Thomas Spindler
  • Uhr
    Die Sommerrudertermine starten am 1. April

Verheißungsvolle Generalprobe

bei der 60. Internationalen Ratzeburger Ruderregatta
08.06.2019

Auf dem Ratzeburger Küchensee fand am Pfingstwochenende die 60. Auflage der Internationalen Ratzeburger Ruderregatta statt. Diese ist vor allem für die Nationalmannschaftsbildung im U-23-Bereich ein wichtiges Event und bot auch der BRG-Henley-Trainingsgruppe aufschlussreiche Testmöglichkeiten in den avisierten Bootsklassen Vierer mit Steuermann und Achter.
 
 

 

Für den Vierer mit Steuermann mit Julius Lingnau am Schlag konnte es an diesem Wochenende nicht besser laufen. Nachdem das Finale wegen starken Windes auf Sonntag verlegt werden musste, wurde ein glatter und nie gefährdeter Start-Ziel-Sieg eingefahren, mit 2 Sekunden Vorsprung auf den  U-23-Vierer des deutschen Ruderverbandes. 
Nach diesem vielversprechenden Ergebnis ging es am Sonntag Nachmittag in den Achter. Während Julius und sein Partner Dennis Dethmann einen der drei startenden U-23-DRV-Achter verstärkten, halfen Niklas Mäger und Marius Kock, die andere Hälfte des siegreichen Vierers, für die verhinderten Müller-Brüder im BRG-Achter aus. 
Vom Start weg lieferten sich die Bonner einen packenden Zweikampf mit dem Achter des polnischen Ruderverbandes. Dieses „Privatduell“ sorgte dafür, dass die Abstände nach vorne über die Strecke nicht groß wurden. An der 1000-Meter-Marke konnte ein 5. Platz nach hinten gegen ein Uni-Team aus Japan und den Renngemeinschaftsachter mit Julius abgesichert werden. 
500 Meter vor dem Ziel läutete Steuerfrau Clara Drewes dann den Schlussspurt ein- der polnische Achter war zurechtgelegt.
 Und so überquerten die Bonner sechs Zehntel vor dem polnischen Boot als vierte die Ziellinie, drei Sekunden hinter dem 2. U-23-Achter des DRV- ein tolles Ergebnis in einem internationalen und hochkarätig besetzten 7-Boote-Feld! 
„Trotz wechselhafter Witterungsbedingungen und krankheitsbedingten Ausfällen war dies letztlich ein sehr versöhnliches Wochenende und ein vielversprechender Fingerzeig in Richtung Henley. Wenn wir auf diesen Ergebnissen aufbauen und in den letzten drei Wochen noch mal einen großen Schritt nach vorne machen, wird mit uns zu rechnen sein- da bin ich mir ganz sicher“ beschloss Trainer Heiner Schwartz diesen Ausflug in den hohen Norden.
 


zurück ...

Termine

Demnächst bei der BRG

weitere Termine