Termine

Demnächst bei der BRG

  • 13.12.2020
    Abgesagt GOLDENER SCHUH
  • 15.12.2020
    BRG Vorstandssitzung
  • 26.12.2020
    BRG WEIHNACHTSRUDERN

Rudertermine

  • Donnerstag 15 Uhr
    Sandra Hopp und Klaus Neubeck
  • Samstag 14 Uhr
    Mehrere Ruderwarte im Wechsel
  • Sonntag 9.30 Uhr
    Joachim Bostel & Thomas Spindler
  • Uhr
    LEIDER AUCH IM DEZEMBER KEIN ARB

NRW-Landesmeisterschaften

Erfolge von Klein bis Groß
06.10.2020

Am 03. und 04. Oktober fanden für die Junioren und Senioren die NRW-Landesmeisterschaften auf dem Elfrather See in Krefeld statt, welche gleichzeitig für die Kinder den Landeswettbewerb darstellten.

Auch unser Verein ruderte mit einer breit aufgestellten Trainingsmannschaft von Kindern bis Senioren in den verschiedensten Bootsklassen zum Start. Alle hatten sich intensiv auf dieses Wochenende vorbereitet, für die Kinder bildete der Landeswettbewerb den Höhepunkt der diesjährigen Saison.
Die Bedingungen waren stürmisch, der massive Gegenwind sorgte dafür, dass das Ausrichten am Start zur Herausforderung für Jung und Alt wurde und leider nicht alle nur vom Regen nass wurden. Doch das trübte nicht die Laune der Athletinnen und Athleten, schließlich unterlagen ja alle Starter den gleichen Bedingungen.
Den „goldenen Erfolg“ des Wochenendes erzielten Paul Klapperich und Frederik Breuer im Zweier ohne Steuermann. Das eingespielte Duo hatte schon vor einigen Wochen an der Kleinbootüberprüfung in Hamburg teilgenommen und sich als der schnellste Junioren-Zweier ohne Steuermann Deutschlands herausgestellt. So war die Freude groß, als die beiden nach deutlichem Vorsprung im Vorlauf auch das Finale mit einigen Sekunden Abstand gewinnen konnten und sich so den Landesmeistertitel sicherten.
Der Junioren-Vierer mit Jakob Groneik, Fynn Lasse Koy, Finn Golte und Paul Klapperich mit Steuerfrau Paula Gradl konnte sich im Finale auf den dritten Platz kämpfen und strahlte auf dem Podest über die Bronzemedaille. Diese wurde später auch Niklas Mäger und Julius Lingnau umgehängt. Die beiden saßen schon viel gemeinsam im Boot und zeigten dies auch souverän im Finale der Senioren-Zweier ohne Steuermann, in dem sie mit viel Abstand zum Vierten als Bronze-Gewinner über die Ziellinie kamen.Frederik Breuer zeigte im Rennen der Junioren-Doppelzweier, dass er neben dem Riemen auch skullen kann und erreichte zusammen mit Lukas Gutsche im Finale den zweiten Platz. Damit gewannen die beiden die Silbermedaille und dürfen sich Vize-Landesmeister nennen.
Dieses Jahr konnte die Bonner Ruder-Gesellschaft das erste Mal seit Langem einen Frauen-Achter an den Start der Landesmeisterschaften schicken, was Heiner Schwartz in der Rennbesprechung aufführte. Leider reichte es am Ende nicht für einen Platz auf dem Podest, aber die acht Ruderinnen mit Steuerfrau Emilia Greif sehen dies als eine Generalprobe für die deutschen Sprintmeisterschaften eine Woche später.
Besonders erfolgreich dürfen sich auch die Kinder unter der Betreuung von Peter Finkl, Eliane Gehlen und Benjamin Bienert nennen, die gleich mehrere Medaillen gewinnen konnten. Hanna Solmecke konnte im Einer der 14-jährigen Mädchen den dritten Platz und damit die Bronzemedaille gewinnen. Die Zwillinge Lily und Coco Golte überraschten besonders, da die beiden erst vor Kurzem das erste Mal im Boot saßen und nun Bronze im Leichtgewichts-Doppelzweier der 13/14-jährigen gewinnen konnten!
Der Doppelvierer der 13/14-jährigen Mädchen mit Steuermann (Nele Junker, Charlotte Tollmann, Eva Goebel, Hanna Solmecke und Stm. Lucas Michels) setzte sich im Vorlauf auf den zweiten Platz. Diesen verteidigte die Mannschaft auch im anschließenden Finale und gewann so die Silbermedaille.
Lucas Michels konnte ebenfalls mit seiner guten Leistung überzeugen. Er kämpfte sich im Finale an mehreren Booten vorbei auf den dritten Platz, den er bis zur Ziellinie verteidigte und sich damit die Bronzemedaille verdiente.
Es ist immer schön zu sehen, wenn sich die harte Arbeit und Mühe der Trainer und Sportler auszahlt und man kann mit Sicherheit behaupten, dass dieses Wochenende das beste Beispiel dafür war!



zurück ...

Termine

Demnächst bei der BRG

weitere Termine