Termine

Demnächst bei der BRG

  • 10.12.2019
    Vorstandssitzung
  • 15.12.2019
    Lauf um den Goldenen Schuh
  • 26.12.2019
    Weihnachtsrudern

Rudertermine

  • Montag 19.15 Uhr
    Funktionales Training mit Mirijam
  • Dienstag 18.30 Uhr
    FitMix mit Ulla
  • Mittwoch 19:15 Uhr
    Funktionales Training mit Sonja
  • Donnerstag 15:00 Uhr
    Rudern mit Jan Hesse und Klaus Neubeck
  • Samstag 14:00 Uhr
    Rudern mit Ruderwarteteam im Wechsel
  • Sonntag 09:30 Uhr
    Rudern mit Joachim Bostel und Thomas Spindler
  • Uhr
    Weitere Trainingsangebote am schwarzem Brett

BRG ehrt Jubilare und Sportler

Jubelversammlung 2019
26.11.2019

Die Bonner Ruder-Gesellschaft hat am vergangenen Freitag, im Rahmen ihrer traditionellen, als „Jubelversammlung“ bezeichneten Mitgliederversammlung, die herausragenden Sportler und verdienten Jubilare des Jahres in ihrem Bootshaus geehrt.

Für die BRG wird damit das Ende eines besonderen Jahres eingeläutet, sie kann im 100. Jahr ihres Bestehens nicht nur auf besonders viele sportliche Erfolge, sondern auch auf zahlreiche gesellschaftliche und gesellige Ereignisse zurückblicken.

Zu den Tagesordnungspunkten zählten u.a. neben der feierlichen Aufnahme von 71 neuen Mitgliedern zwischen 0 und 63 Jahren, insgesamt inzwischen über 650, auch die Ehrung der Jubilare mit langjährigen Mitgliedschaften. Besonders hervor stach dabei Dr. Hans-Joachim Möhle, der als 16jähriger in den Verein eintrat und inzwischen auf stolze 75 Jahre Mitgliedschaft zurückblicken kann. Er bekam von den beiden Vorsitzenden Bert Bauer und Ines Held die Goldene Jubilarnadel des Deutschen Ruderverbands überreicht.

Eine „Goldene Ehrennadel“ der Bonner Ruder-Gesellschaft ging dann an die jüngere Generation. Frederik Breuer freute sich sehr über diese besondere Auszeichnung. Breuer hatte in diesem Jahr gleich mehrfach als Sportler brilliert und sich neben dem Junioren-Europameistertitel im 8+ auch den des Junioren-Weltmeisters im 4+ und des Junioren-Landesmeisters NRW im 8+ gesichert. Letztgenannten Titel hatte er sich gemeinsam mit seiner Bonner Trainingsmannschaft errudert, die ebenfalls an diesem Abend gewürdigt wurde und die Breuer auch keinesfalls unerwähnt lassen wollte. „Ohne einen tollen Verein und eine großartige Trainingsmannschaft im Rücken wäre das nicht möglich gewesen,“ sagte er glücklich.

Die BRG versucht, die Empfänger ihrer Ehrennadeln mit der Überreichung bei der Jubelversammlung zu überraschen, bei der Empfängerin der „Silbernen Ehrennadel“ hat das dieses Jahr auch geklappt. Ines Held wurde für ihre ehrenamtliche Arbeit als 2. Vorsitzende geehrt, wobei sie sich insbesondere um eine Neustrukturierung der Jugendarbeit in den letzten 3 bis 4 Jahren konzentriert hat. Sie hat damit indirekt auch großen Anteil an dem eben genannten NRW-Landesmeistertitel der BRG-Junioren. Darüber hinaus hat sie maßgeblich die letzten 5 Teilnahmen der BRG am Bonner Rosenmontagszug organisiert und als Jugendliche auch selbst 4 Siege zur BRG-Siegesstatistik beigesteuert.

Weiterhin stand die Verleihung der Fahrtenabzeichen des deutschen Ruderverbandes sowie des Äquator-Preises auf dem Programm, der mit mindestens 40.077 km eine Ruderleistung würdigt, die durch jahrelange wanderruderische Aktivität zustande kommt. Diesen Erfolg durfte sich in diesem Jahr Rolf Raddatz auf die Fahne schreiben: Der 86jährige Bonner hat es auf sagenhafte 41.033 Ruderkilometer gebracht und nahm den Preis sichtbar stolz entgegen. In der „Hall of Fame der Äquator-Preisträger der BRG“ ist er damit im Jahr 2019 passenderweise auch der 19. Preisträger.

Abgerundet wurde die Jubelversammlung durch die Taufe zweier Boote, eines von Gaby Wüerst gestifteten Gig-Doppelzweiers auf den Namen „Schääl-Sick-Mädsche“ und eines Rennvierers ohne Steuermann auf den Namen „Los Angeles“.

 

 



zurück ...

Termine

Demnächst bei der BRG

weitere Termine