Termine

Demnächst bei der BRG


Rudertermine

  • Donnerstag 15 Uhr
    Sandra Hopp und Klaus Neubeck
  • Samstag 14 Uhr
    Mehrere Ruderwarte im Wechsel
  • Sonntag 9.30 Uhr
    Joachim Bostel & Thomas Spindler
  • Uhr
    Termine werden in Abhängigkeit von der Corona-Lage über den ARB-Verteiler bekanntgegeben

Durchmischte Ergebnisse bei der NRW- und deutschen Rangliste

   
27.04.2021

Mitte April fanden in Hamburg die deutschen Trainingsüberprüfungsmaßnahmen und in Köln die des Nordrhein-Westfälischen Ruderverbandes statt. Auch die Trainingsgemeinschaft Siegburg/Bonn (TGSB) war jeweils dort vertreten. 

In Hamburg wurde die deutsche Rangliste im Einer der U-23-Ruderer ausgefahren und von der TGSB ruderten Emilia Greif, Arno Gaus, Lukas Gutsche und Yannick Dörr an den Start. 

Das beste Ergebnis konnte Arno Gaus (BRG) im leichten Einer der Männer erzielen, der sich nach Vorlauf und Zwischenlauf einen Platz im C-Finale sicherte und schließlich von rund 40 Teilnehmern auf Platz 13 landete. Lukas Gutsche (SRV) und Yannick Dörr (BRG) starteten ebenfalls in der Gewichtsklasse der leichten Einer. Gutsche belegte den 26. Platz und Yannick den 19.

Emilia Greif (BRG) startete im Einer bei den leichten Frauen. Leider fand sie dort nicht richtig in ihre Rennen und musste sich mit Platz 15 im U-23-Ranking zufriedengeben. „Wir müssen jetzt in den kommenden Wochen noch einmal analysieren, wo der Fehler genau lag und wie ich daran arbeiten kann. Ich bin enttäuscht über das Ergebnis, da ich mit erhofft hatte, durch ein besseres Ergebnis eine Zweierpartnerin zu finden, aber es ist mein erstes U-23-Jahr und wenn es dieses Jahr nicht klappt, dann klappt es hoffentlich nächstes Jahr.“, bleibt Greif optimistisch. 

Während die U-23-Altersklasse in Hamburg die nationale Rangliste ausfuhr, ging es für die U-19-Starter der TGSB zeitgleich in Köln darum, überhaupt eine Zulassung zur nationalen Rangliste in ihrer Altersklasse zu erhalten und sich in der Regionalgruppe West, bestehend aus Niedersachsen und NRW zunächst durchzusetzen. Fynn Koy und Jakob Groneik von der BRG hatten einige Probleme in ihren Rennen, konnten sich dennoch einen Startplatz im männlichen U-19-Zweier sichern, ebenso wie Charlotte Hentschel (BRG) mit Partnerin Julia Dyllong vom WSV Honnef im weiblichen Riemenzweier.

Die U-17-Starter der TGSB konnten an diesem Wochenende erstmals im Rahmen einer Trainingsmaßnahme gegen die anderen Ruderer aus den Stützpunkten Rheinland-Süd und Rheinland-Nord über die 1500 m Streckenlänge an den Start gehen. Hierbei konnte die TGSB gleich vier Siege einfahren. Martin Günther (BRG) gewann im leichten Einer, Hanna Solmecke (BRG) und Marie Dapper (BRG) setzten sich im Rennen der weiblichen Doppelzweier an die Spitze, ebenso wie Laila Awaragi und Lara Szemendera von der BRG und Kourosh Assim konnte das Rennen der schweren Einer gewinnen. 

 



zurück ...

Termine

Demnächst bei der BRG

weitere Termine