Termine

Demnächst bei der BRG

  • 31.05.2022
    Vorstandssitzung
  • 09.07.2022
    Kölner Lichter
  • 16.08.2022
    Vorstandssitzung
  • 27.08.2022
    Clubregatta, Sommerfest
  • 27.09.2022
    Vorstandssitzung
  • 27.10.2022
    Ältestenrat
  • 30.10.2022
    Herbstwanderung
  • 08.11.2022
    Vorstandssitzung
  • 18.11.2022
    Jubelversammlung
  • 11.12.2022
    Lauf um den Goldenen Schuh

Rudertermine

  • Montag 18 Uhr
    Gerrit Bickendorf & Sören Wader „JungerRuderBetrieb (U35)“
  • Dienstag 18 Uhr
    Monika Römelt & Richard Bulka
  • Donnerstag 18 Uhr
    Jan Hesse & Klaus Neubeck
  • Freitag 18 Uhr
    Günter Forster & Sebastian Joerdens
  • Sonntag 9.30 Uhr
    Joachim Bostel & Thomas Spindler

Medaillenerfolge

auf deutschen Triple-Meisterschaften
06.08.2021

Am Wochenende 10/11. Juli fanden die deutschen Hochschul-, Großboot- und Masters-Meisterschaften statt. Auch die TGSB (Trainingsgemeinschaft Siegburg Bonn) war mit vielen SportlerInnen vertreten und brachte Skulls, Riemen und Boote zum Steg des Elfrather Sees in Krefeld. Über 1.000 m wurden hier Titel und Medaillen vergeben. Insgesamt sieben Boote aus Siegburg und Bonn konnten am Siegersteg anlegen. 

Den Anfang aus Sicht der TGSB machten Julius Lingnau und Niklas Mäger, die die nach einem starken Vorlauf den Bronzerang im Männerzweier belegten. Ebenfalls zu Bronze reichte es für Emilia Greif im leichten Doppelvierer der Frauen mit Ruderinnen aus Essen und Krefeld, mit denen sie schon auf den deutschen Meisterschaften Ende Juni gestartet war. Die dritte Bronzemedaille erruderten Patrik Stöcker und Arno Gaus im leichten Männervierer. Zusammen mit Stephan Ertmer und Takatomo Furumai (RTHC Bayer Leverkusen) erreichten sie nach einem guten Vorlauf und Finale den dritten Platz hinter Kombinationen aus Hamburg und München.

Paul Klapperich gehörte an diesem Wochenende zu den erfolgreichsten Startern der TGSB. Er startete im Vierer sowohl bei den Hochschul- als auch bei den Großbootmeisterschaften, sowie im Männerachter bei den Großbootmeisterschaften. Alle Vorläufe und Finals dominierten die Teams um den jungen Bonner. Bei den Hochschulmeisterschaften startete der Sportstudent für die WG Köln zusammen mit Marius Kock (FH Köln), Dennis Dethmann (FH Köln) und Christopher Ahn (DSHS) und sicherte sich mit seinen Teamkollegen den obersten Platz auf dem Treppchen. Auch bei den Großbootmeisterschaften ließen Klapperich und seine Partner Julius Lingnau, Frederik Breuer und Sören Henkel (RV Waltrop) der Konkurrenz ebenfalls keine Chance und dominierten ihre Rennen über die komplette Strecke. Bereits im Vorfeld wurden diese vier für ihre Saisonleistung zur U-23-Em Anfang September in Polen nominiert. Hier werden sie allerdings im Achter für den Deutschen Ruderverband an den Start gehen. 

Im abschließenden Rennen der Deutschen Meisterschaft, dem Männerachter, gingen Klapperich, Henkel, Breuer und Lingnau mit Niklas Mäger, Janek Schirrmacher, William Struck (SCDHFK), Yannik Bauer und Steuerfrau Emilia Greif an den Start. „Die Favoriten aus Bonn werden ihrer Rolle über die 750m-Marke gerecht“, schallte es aus den Lautsprechern vor Ort. Die Mannschaft ließ keinen Schlag an ihren Siegambitionen zweifeln und gewann mit einer Länge Vorsprung vor dem lokalen Achter aus Krefeld.

In der Gesamtwertung der Vereine setzte sich die TGSB auf den zweiten Platz hinter Krefeld, was die insgesamt starke Teamleistung der Trainingsgruppe widerspiegelt und auf gute Ergebnisse bei den Vereinsmeisterschaften im Herbst hoffen lassen.

 



zurück ...

Termine

Demnächst bei der BRG

weitere Termine