Termine

Demnächst bei der BRG

  • 05.03.2024
    Vorstandssitzung
  • 09.03.2024
    Hausputztag
  • 15.03.2024
    Jahreshauptversammlung
  • 14.04.2024
    Anrudern
  • 23.04.2024
    Vorstandssitzung
  • 18.06.2024
    Vorstandssitzung
  • 12.07.2024
    BRG Gedächtnisparty ElseJochenZink
  • 27.08.2024
    Vorstandssitzung
  • 31.08.2024
    Sommerfest und Clubregatta
  • 01.10.2024
    Vorstandssitzung

Rudertermine

  • Montag 15:00 Uhr
    Inke Mertins, Doris Rouwen, Burkhard Aretz
  • Donnerstag 15:00 Uhr
    Klaus Neubeck & Gitte Schlütter-Böhmer
  • Samstag 14:00 Uhr
    Mehrere Ruderwarte im Wechsel mit anschliessendem geselligen Ausklang
  • Sonntag 10:30 Uhr
    Gerrit Bickendorf & Sören Wader „JungerRuderBetrieb (U35)“
  • Sonntag 9:30 Uhr
    Joachim Bostel & Thomas Spindler
  • Uhr
    Die Termine beginnen am 30.10.2023 und enden am 28.03.2024. An Feiertagen finden die Termine nicht statt.

Yannick ist Vize-Weltmeister der U23

Paul, Frederik und Yannick auf der U23-Weltmeisterschaft in Bulgarien
28.07.2023

Für Yannick, Paul und Frederik ging es vom 19. Bis 23. Juli zur U23-Weltmeisterschaft nach Plovdiv, Bulgarien – und die Ergebnisse können sich blicken lassen!

Yannick konnte im Bahnverteilungsrennen der leichten Doppelvierer zunächst die Konkurrenz auschecken.  Mit seinen Partnern Tim Streib (Speyer), Oskar Kroglowski (Kiel) und Jakob Waldhelm (Hamburg) musste er sich lediglich gegen Italien geschlagen geben. Dahinter folgte Kanada mit über sechs Sekunden Rückstand vor Frankreich, den USA und Serbien. Im Finale wurde es dann spannend: Nachdem das deutsche Boot nach den ersten 500 Metern zunächst knapp hinter Italien und Kanada auf dem dritten Platz lag, rudertenYannick und seine Mannschaft Stück für Stück an den Kanadiern vorbei und raubten ihnen Zehntel für Zehntel. Am Ende konnten sie jubeln: Etwa zwei Sekunden hinter Italien und knapp 5 Sekunden vor Kanada kämpften sie sich ins Ziel und sicherten sich den Titel des Vizemeisters! Ein super Ergebnis und wir gratulieren zur Silbermedaille!

Ärgerlich, aber dennoch gut lief es für Paul und Frederik im Zweier ohne: Nach einem zweiten Platz im Vorlauf konnten sie sich einen Umweg über den Hoffnungslauf sparen und trafen im Halbfinale auf Italien, Griechenland, Bulgarien, Frankreich und die USA. Trotz eines sehr guten Rennens verpassten unsere beiden Bonner mit nur knapp über einer Zehntel hinter Bulgarien als viertes Boot den Einzug ins A-Finale. Doch die Enttäuschung schoben Frederik und Paul im B-Finale beiseite und zeigten, dass sie durchaus im A-Finale hätten mitreden können: Mit souveränen 3,5 Sekunden Vorsprung sicherten sie sich den Sieg in diesem Finale.Nachdem es für die beiden auf den Deutschen Meisterschaften Ende Juni zuvor nicht so lief wie geplant, konnten sie nun auf der WM zeigen, was sie draufhaben. Wir sagen Herzlichen Glückwunsch!



zurück ...

Termine

Demnächst bei der BRG

weitere Termine