Termine

Demnächst bei der BRG

  • 10.12.2023
    Lauf um den Goldenen Schuh
  • 26.12.2023
    Weihnachtsrudern

Rudertermine

  • Montag 15:00 Uhr
    Inke Mertins, Doris Rouwen, Burkhard Aretz
  • Donnerstag 15:00 Uhr
    Klaus Neubeck & Gitte Schlütter-Böhmer
  • Samstag 14:00 Uhr
    Mehrere Ruderwarte im Wechsel mit anschliessendem geselligen Ausklang
  • Sonntag 10:30 Uhr
    Gerrit Bickendorf & Sören Wader „JungerRuderBetrieb (U35)“
  • Sonntag 9:30 Uhr
    Joachim Bostel & Thomas Spindler
  • Uhr
    Die Termine beginnen am 30.10.2023 und enden am 28.03.2024. An Feiertagen finden die Termine nicht statt.

Bonner Masters verteidigen beim Fari-Cup Gesamtwertung im Gig-Achter

   
09.11.2023

Toller Erfolg für die Bonner Masters beim traditionsreichen Fari-Cup auf der Hamburger Alster: Mit einer souveränen Vorstellung setzte sich der Gig-Achter der  BRG um Schlagmann Sebastian Althoff über die 7,6-km-Distanz in seiner Altersklasse deutlich durch.

In der Zeit von 31:10 Minuten triumphierte der Achter in der Gesamtwertung aller 16 Großboote, darunter drei deutliche jüngere Teams. Bei böigem Gegenwind und teilweise heftigem Wellengang, vor allem auf dem 2,6 km langen Schlußabschnitt der Binnen-Alster, ließ die von Steuerfrau Emilia Greif bestens eingestellte Crew zu keinem Zeitpunkt auch nur den Hauch eines Zweifels aufkommen! Mit wuchtigen 30 Schlägen pro Minuten kämpften sich Sebastian Althoff, Christoph Rüter, Michael Lütz, Matthias Schumann, Tilmann Dörr, Michael Kobel, Jan Burkart und Bugmann Torsten Breier durch den teilweise aufgewühlten „Acker“ und stellten die Weichen früh auf Sieg – zumindest in der Altersklasse D. Denn, ob es zum Gesamterfolg reichen würde, war lange nicht gewiß, da die letzten Kontrahenten erst Stunden später an den Start gingen. Nach einer langen Zeit des Wartens sorgte auch die Siegerehrung nicht für Klarheit. Denn den Veranstaltern war bei der Auswertung ein verhängnisvoller Fehler unterlaufen, durch den ein Kontrahent des Bonner Teams irrtümlich zum Sieger erklärt wurde. Und so musste Schlagmann Sebastian Althoff in die zweite Runde, um am „Grünen Tisch“ den Triumph zu erstreiten. Nach weiteren zwei Stunden war dann endlich klar: Der bereits im Vorjahr gewonnen Arnd-Krause-Pokal kann wieder die Heimreise an den Rhein antreten!



zurück ...

Termine

Demnächst bei der BRG

weitere Termine