Termine

Demnächst bei der BRG

  • 18.06.2024
    Vorstandssitzung
  • 12.07.2024
    BRG Gedächtnisparty ElseJochenZink
  • 27.08.2024
    Vorstandssitzung
  • 31.08.2024
    Sommerfest und Clubregatta
  • 01.10.2024
    Vorstandssitzung
  • 24.10.2024
    Ältestenrat
  • 27.10.2024
    Herbstwanderung
  • 05.11.2024
    Vorstandssitzung
  • 22.11.2024
    Jubelversammlung
  • 10.12.2024
    Vorstandssitzung

Rudertermine

  • Montag 18:00 Uhr
    Gerrit Bickendorf & Sören Wader JRB (U35)
  • Dienstag 18:00 Uhr
    Richard Bulka & Johannes Seiler & Georg Schweflinghaus
  • Donnerstag 18:00 Uhr
    Jan Hesse & Klaus Neubeck & Martin Glade
  • Freitag 18:00 Uhr
    Günter Forster & Sebastian Jördens & Rafael Torres
  • Sonntag 9:30 Uhr
    Joachim Bostel & Thomas Spindler

Olympia-Aus für Arno

Sechster Platz auf EM reicht nicht aus
06.05.2024

Ende April ist Arno auf der EM in Szeged, Ungarn, gestartet. Der DRV hatte ihn aufgrund seiner guten Leistung auf dem ersten Weltcup anstelle von Jonathan Rommelmann in den leichten Doppelzweier gesetzt. Leider lief es dort jedoch nicht wie erhofft. 

Im Vorlauf stießen Arno und Paul Leerkamp bereits auf die starken Gegner aus Italien und Spanien. Zusammen mit Ungarn bildeten sie ein vier-Boote-Feld, von dem nur der Vorlaufsieger mit einem direkten Einzug ins A-Finale belohnt wurde. In diesem Rennen gewann am Ende das Boot aus Italien, sodass es für unser deutsches Boot in den Hoffnungslauf ging.

Durch ein gutes Rennen und einen dritten Platz im Hoffnungslauf erreichten Arno und Paul dann das A-Finale. 
Die Bedingungen waren nicht gut, starker Gegenwind sorgte für lange und anstrengende Rennen, die die Ruderer auch technisch vor eine Herausforderung stellten. Hinzu kam, dass sich außer Arno und Paul bereits alle Boote in diesem Finale für Olympia qualifiziert hatten. So mussten sich die beiden dann am Ende auch geschlagen geben und sie landeten mit einer knappen Sekunde hinter Spanien auf dem sechsten Platz. 

Leider reichte das Ergebnis nicht, um Arno weiterhin den Doppelzweier fahren zu lassen – der DRV entschied, ihn wieder gegen Jonathan Rommelmann auszutauschen. Zur Olympia-Nachqualifikation in Luzern wird Arno nun als Ersatzmann mitfahren. Ob er im Fall einer Qualifikation als Ersatzmann auch mit nach Paris fährt, ist noch unklar. 

Nach diesem Jahr wird es leider keine Leichtgewichtsrennen mehr bei Olympia geben. Aber auch, wenn das für Arno nun das Olympia-Aus bedeutet, möchten wir trotzdem betonen, wie stolz wir auf ihn sind! Er ist ein echtes Talent und hat in den letzten Monaten und Jahren gezeigt, wie viel Potenzial in ihm steckt! Wir wünschen ihm alles Gute und drücken ihm die Daumen, dass er als Ersatzmann mit nach Paris fahren darf!



zurück ...

Termine

Demnächst bei der BRG

weitere Termine