Termine

Demnächst bei der BRG

  • 18.06.2019
    Vorstandssitzung
  • 27.06.2019
    Redaktionsschluss Ruderer 2
  • 13.07.2019
    Kölner Lichter
  • 13.07.2019
    Tagesfahrt nach Köln / Kölner Lichter
  • 10.08.2019
    Sommertour auf der Elbe
  • 31.08.2019
    Clubregatta/Sommerfest
  • 31.08.2019
    Tagesfahrt Kölner-Regatta-Verein
  • 03.09.2019
    Vorstandssitzung
  • 07.09.2019
    Anfängertour auf der Lahn
  • 02.10.2019
    Redaktionsschluss Ruderer 3

Rudertermine

  • Montag 18 Uhr Uhr
    Sandra Langehenke & Hugo Sattler
  • Dienstag 18 Uhr Uhr
    Martin Glade & Philipp Ehses
  • Mittwoch 18 Uhr Uhr
    Masters-Rudern mit Richard Bulka (Fortgeschrittene/Regattarudernde
  • Donnerstag 18 Uhr Uhr
    Jan Hesse & Klaus Neubeck
  • Freitag 18 Uhr Uhr
    Ulrike May, Günter Forster & Sebastian Joerdens
  • Sonntag 09:30 Uhr
    Rudern mit Joachim Bostel und Thomas Spindler
  • Uhr
    Die Sommerrudertermine starten am 1. April

Saisonauftakt für die BRG

in Brügge (Belgien)
02.03.2016

Schon früh zum Ende des Winters starteten die ersten Ruderer der BRG in Renngemeinschaft mit befreundeten Vereinen auf der Langstreckenregatta in Brügge.

Auf dem Kanal Brügge-Ostende machte sich als erstes der Senior-Achter mit den BRG-Ruderern Elias Lignau, Yannik Bauer und Thorsten Jonischkeit auf die 5 km lange Strecke. Trotz weniger gemeinsamer Trainingseinheiten harmonierte die aus – zum Teil leichtgewichtigen –  Skullern besetzte Mannschaft  recht gut und konnte bei kräftigem Gegenwind im 15-Boote-Feld einen achtbaren 5. Platz belegen. Der Sieg ging an ein englisches Boot vor dem letztjährigen Bundesliga-Champignon Krefeld; immerhin war unser Achter das zweitschnellste deutsche Boot.

Im Feld der 13 Junior-Achter hatte das Boot mit unseren Ruderern Julius Lingnau und Anton Kluge einen schweren Stand, mussten sie sich doch als einzige Mannschaft mit 15–16jährigen Ruderern gegen doch körperlich weiter entwickelte 17–18jährige in den anderen Mannschaften behaupten. Mit einem 8. Rang konnte unser Achter einen akzeptablen Platz im Mittelfeld erringen; der rudertechnische Gesamteindruck der Mannschaft lässt noch einiges an Entwicklungspotenzial erkennen – hier kommt auf den Trainer noch ein gutes Stück Arbeit zu. Aber die Mannschaf sitzt ja auch erst kurz zusammen und bis zu den wichtigen Saisonhöhepunkten werden noch viele gemeinsam geruderte Trainingskilometer die Crew deutlich weiter bringen.

Bei tollem Wetter und guter Beteiligung war diese Langstreckenregatta eine erste Standortbestimmung, deren Ergebnisse allerdings einer sehr differenzierten Betrachtung unterzogen werden müssen.

Als Zuschauer hat der Anblick der vielen Achter, in denen größtenteils trotz strammen Gegenwinds gutes Rudern gezeigt wurde, richtig Laune gemacht und der Eindruck unserer Ruderer in den Renngemeinschaftsbooten lässt einen positiven Blick auf den Verlauf der weiteren Saison zu.

 



zurück ...

Termine

Demnächst bei der BRG

weitere Termine